Vorsorge-Checks

0421 231584

Darmkrebs stellt in Deutschland die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache dar. Die Erkrankungsrate hat sich seit 1960 verdoppelt. Das Lebenszeitrisiko an Darmkrebs zu erkranken beträgt hierzulande etwa 6%. Da ihm meist viele Jahre zuvor gutartige Polypen vorausgehen, lässt sich durch rechtzeitige Vorsorge die Entstehung dieses Leidens schon im Ansatz verhindern. Vorsorgemaßnahmen müssen das individuell sehr unterschiedliche Risiko eines jeden Einzelnen berücksichtigen. Die Wahrscheinlichkeit an Darmkrebs zu erkranken hängt hauptsächlich vom Lebensalter und der familiären Vorbelastung ab. Weitere Einflussfaktoren sind Ernährungsgewohnheiten, Übergewicht und chronische Darmentzündungen.
Unter Berücksichtigung des individuellen Erkrankungsrisikos sowie des persönlichen Sicherheitsbedürfnisses bietet unsere coloproktologische Fachpraxis standardisierte Vorsorge – Checks an:

Basis – Check (Ein Termin)

  • Ausführliches ärztliches Gespräch
  • Stuhltest auf verborgenes Blut
  • Körperliche Untersuchung
  • Afterspiegelung (Proktoskopie)
  • Mastdarmspiegelung (Rektoskopie)

Maximal – Check (Zwei Termine)

  • Ausführliches ärztliches Gespräch
  • Körperliche Untersuchung
  • Afterspiegelung (Proktoskopie)
  • Mastdarmspiegelung (Rektoskopie)
  • Vollständige Dickdarmspiegelung (Hohe Coloskopie im Kurzschlaf)